Unterstützungsverein Hemerau

 - Frauen -

UNTERSTÜTZUNGSVEREIN HEMERAU -FRAUEN-

                     65 Jahre Vereinsjubiläum

 

1952

26  Frauen aus Hemerau und Umgebung gründeten am 13.01.1952 den Unterstützungsverein Frauen Hemerau;

1. Vorstand Maria Anetzberger;

Vereinslokal  Gasthaus Schauer Hemerau;

50 Pfennig pro Mitglied wurde für einen Sterbefall gezahlt;


zahlte man schon 140,00 DM Sterbegeld aus;

1956

am 13.05.1956 fand die Fahnenweihe statt;                                                                

Fahnenmutter: Kasberger Anna, Hemerau                                                                 Patenverein:Unterstützungsverein Hauzenberg;                                                                                 Unterstützungsverein Männer Hemerau verewigte sich damals mit einem Fahnenband als Bruderverein;

1958

der Mitgliederstand war schon auf 300 angewachsen;

1963

großes Vereinstreffen in Hemerau mit anderen Vereinen;

Faschingskränzchen und Ausflüge wurden organisiert um das gesellschaftliche Vereinsleben zu pflegen;

1972

Maria Anetzberger tritt als 1. Vorstand zurück (war auch Gründungsmitglied);

Rosa Wagner übernimmt das Amt als 1. Vorsitzende;

1973

Mitgliederstand ist auf 600 angewachsen;

das Eintrittsalter wurde auf 40 Jahre festgelegt;

1979

man beschloss, alle 5 Jahre eine Altenfeier ab dem 70. Lebensjahr durchzuführen;

1981

Rosa Wagner tritt als 1.Vorstand zurück;

Kasberger Anni übernimmt das Amt als 1.Vorstand;  

der Mitgliederstand:666 Frauen;

Quartals- u. Sterbebeiträge wurden per Bankeinzug abgebucht;   

Kassier u. Schriftführung übernimmt Marie-Luise Herzog;

1982

Sterbegeld wurde auf 1.300,00 DM angehoben;

1983

Gründungsmitglied u. Ehrenvorstand Maria Anetzberger verstarb am 09.11.1983;

1986

Beschluss, dass keine Spendengelder mehr aus der Vereinskasse entnommen werden;    

die Vereinssatzung wurde überarbeitet;

1987 

1. große Mitgliederehrung;

1992

Beginn einer Chronik zum 40jährigen Bestehen des Vereins, ein Geschenk an den Verein von Kasberger Anni (wird bis heute von Ihr geführt);

1995

der Verein wechselt das Lokal -  Gasthaus Prager, Bauzing;

1997

Sterbegeld wird auf 2.200,00 DM angehoben;

Walburga Krinninger (Gründungsmitglied u. 2. Vorstand, Ausschussmitglied)wurde nach 40jähriger Tätigkeit verabschiedet;

Beschluss, dass ab dem 85. Lebensjahr alle 5 Jahre mit einem Geschenkkorb gratuliert wird

2002 


am 13.01.2002, taggenau war die Jahreshauptversammlung nach 50 Jahren;

Gründungsmitglieder wurden für Ihre Treue geehrt;                                                     beschlossen wurde auch, dass ab sofort die 50jährigen quartalbeitragsfrei gestellt werden;

das Gründungsfest war am 02. Juni 2002 und man begrüßte das 800. Mitglied;                eine Festschrift wurde erstellt;                                                                                      

H. Dekan Josef Tiefenböck feierte mit uns eine Hl. Messe und weihte die gespendete Kerze (Bgmstr. Zechmann u. Pf. J. Tiefenböck); 

die Feier fand im Vereinslokal Prager, Bauzing statt;                                                   

2.Bgmstr. Wipplinger mit Stadträten, Abordnungen der Nachbarunterstützungsvereine sowie auch unser Bruderverein waren Ehrengäste;

2007

Sterbegeld wurde auf  1.600,00 € erhöht;

2008

Sterbegeld wurde auf  1.700,00 € erhöht;

Krinninger Walburga wurde zum Ehrenmitglied ernannt;

Aufnahmealter und Aufnahmegebühren wurden erhöht;

2010

Sterbegelderhöhung pro Mitglied auf 2,00 €

2011

Kasberger Anni tritt nach 30 Jahren  als 1. Vorstand zurück;

Kasberger Anni wird zum Ehrenvorstand ernannt;

Herzog Marie-Luise übernimmt das Amt als 1.Vorstand;

Quartalbeitragserhöhung auf 2,00 €; Mitgliederstand 31.12.2011: 921

2012

Am 15. Januar bei der Jahreshauptversammlung feierten wir 60 Jahre Unterstützungsverein Hemerau Frauen.

Wir begrüßten Frau Gertraud Graf, Frau Walburga Krinninger und Frau Anna Kasberger, unsere Gründungsmitglieder.
Ein Flyer von den letzten 60 Jahren wurde zusammengestellt und eine Kerze wurde als Geschenk verteilt. Die Fahne wurde repariert.

2017

Sterbegeld wurde auf 1.750,00 € zum 01.01.2017 erhöht

Bei der Generalversammlung ist Frau Martina Otte unsere neue Fahnenmutter geworden. Am 30.06.2017 bei der Feldmesse hatten wir eine Fahnenmutterbandweihe in Verbindung mit 65. Jahre Unterstützungsverein Hemerau Frauen

2019

Sterbegeld wurde auf 1.800,00 € zum 01.01.2019 erhöht